Nachdem die mögliche Übernahme von Sky Deutschland (WKN SKYD00) durch Rupert Murdochs News Corp. den Kurs der Sky-Aktie über 4 Euro getrieben hat, kommen weiter kurstreibende Nachrichten dazu, die dem MDAX-Titel weiteren Schub in Richtung 5 Euro verleihen könnten. Nicht das operative TV-Geschäft, sondern auch das Internet-Business boomt.

Pünktlich zum Nikolaus packte auch Sky seinen Geschenkesack in Form von Zahlen zum Online-Geschäft. Unter allen Senderplattformen konnte sky.de im September den stärksten Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr verbuchen: Die Reichweite stieg um 39,1 Prozent auf 2,1 Mio. Unique User. Das belegt die aktuelle Markt-Media-Studie internet facts 2012-09 der Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (AGOF). Damit liegt sky.de im Gesamtranking der durch die AGOF gemessenen TV-Sender vor den Internetportalen von Sat.1, VOX und RTL II.

Das Angebot ist dabei nicht nur auf das klassische Online-Kundencenter beschränkt, wie man vielleicht erwarten würde. So gibt es u.a. die Pay-Per-View-Plattform Sky Select und zahlreiche Videos aus den Bereichen Sport und Film. Dabei sind offenbar die Programmtrailer der neuesten Blockbuster-Filme und der exklusiven Serien-Highlights aus den USA besonders gefragt. Das alles mag man auf den ersten Blick für wenig relevant halten, aber auf Grund der immer häufiger eingesetzten crossmedialen Erweiterung von TV-Kampagnen ist ein gut gehendes Online-Portal ein wichtiges Argument für die Werbewirtschaft. Wie das läuft, macht Sky am Beispiel des aktuellen Bundesliga-Gewinnspiels von Turkish Airlines deutlich: Die Fluggesellschaft verlost an jedem Spieltag einen weltweiten Hin- und Rückflug in der Economy Class. Das Gewinnspiel wird über die gesamte Saison mit TV-Trailern im Bundesliga-Umfeld auf Sky beworben. Die crossmediale Verlängerung der Aktion findet mit Teilnahmemöglichkeiten für die User auf einer Microsite im Sport-Umfeld auf sky.de statt. Damit erzielt Turkish Airlines Aufmerksamkeit bei Bundesliga-Fans auf Sky und erreicht zusätzlich sportinteressierte Nutzer, die sich verstärkt online informieren. Die User wiederum profitieren von attraktiven Zusatzangeboten der Werbepartner auf sky.de.

Soweit die Nachrichtenfront. Schauen wir auf den Kurs:


Quelle: boerse.de

Aus charttechnischer Sicht sind nun die (Kurs-)Tore nach oben sperrangelweit geöffnet. Die aufsteigenden GD20, GD38 und GD200 zeichnen den Weg vor: 5 Euro. Auch andere Indikatoren weisen in diese Richtung. Zwar dürfte es aufgrund der wenigen Zeit bis zum Jahresende nicht mehr 2012 reichen, aber das Jahr 2013 könnte für Sky-Aktionäre durchaus mit einem Glas Champagner beginnen.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Wochenrückblick KW 49: Geht die Jahresendrallye weiter? Commerzbank, E.ON, Siemens und ThyssenKrupp im Blick | Die Börsenblogger Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] könnten. Nicht das operative TV-Geschäft, sondern auch das Internet-Business boomt, wie wir hier geschrieben haben. Nachdem AIXTRON (WKN A0WMPJ) zunächst von einem steilen Wachstum im LED-Markt […]