Bildquelle: markteinblicke.de

Für Lindt & Sprüngli (WKN: 870503 / ISIN: CH0010570767) befindet sich das wichtige Ostergeschäft mit den berühmten Schokohasen auf der Zielgeraden. Doch auch nach Ostern sollten die Schweizer und ihre Aktionäre eine gute Zeit haben.

Unter anderem, weil sich das lange Zeit schwächelnde US-Geschäft erholen dürfte. Dieser Ansicht ist man bei den Analysten bei Vontobel. Auch wenn es im F&B-Sektor („food and beverage“) häufig heißen würde, das Schokoladengeschäft in den USA sei so gut wie tot, besonders seitdem Nestlé (WKN: A0Q4DC / ISIN: CH0038863350) mitgeteilt hat, sich von seiner US-Süßwarensparte trennen zu wollen, glauben die Analysten bei Vontobel, dass Premium-Schokoladenprodukte in den USA durchaus eine Zukunft haben.

Lindt&Sprüngli-Chart: boerse-frankfurt.de

Auch weil sich Millennials primär Produkte mit erlesenem Geschmack wünschen würden, sollten die turbulenten Zeiten in den USA der letzten zwei Jahre laut Analysteneinschätzung für Lindt vorbei sein. Nach zwei schwierigen Jahren dürfte Lindt daher mit führenden Marken wie Lindt und Ghirardelli wieder auf den Wachstumspfad zurückkehren können. Ein Grund, warum das „Buy“-Rating für die Aktie von Lindt & Sprüngli bestätigt wurde, während das Kursziel sogar von 6.250 auf 6.500 CHF angehoben wurde.

FAZIT. Auch wenn das Marktumfeld zuletzt nicht immer ganz leicht war, konnte Lindt & Sprüngli 2017 erstmals die Umsatzmarke von 4 Mrd. CHF knacken und sich neue Marktanteile sichern. Darüber hinaus besteht Aussicht auf eine Markterholung in den USA. Außerdem dürfen sich die Anteilseigner über Aktienrückkäufe freuen, was der Aktie zusätzlichen Schub verleihen sollte.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei