Bildquelle: Pressefoto Amazon

Die US-Quartalszahlen-Saison nimmt in dieser Woche Fahrt auf. Dabei werden vor allem die Ergebnisse der großen Technologiekonzerne mit Spannung erwartet. Neben Facebook (WKN: A1JWVX / ISIN: US30303M1027), Tesla (WKN: A1CX3T / ISIN: US88160R1014) und Alphabet (WKN: A14Y6F / ISIN: US02079K3059) steht natürlich auch Amazon (WKN: 906866 / ISIN: US0231351067) im Fokus der Aufmerksamkeit.

Der weltweit führende Online-Versandhändler veröffentlicht die Zahlen zum zweiten Quartal am Donnerstagabend. Schaut man sich derzeit die Einschätzungen der Branchen-Experten an, dürfte Amazon den Erfolgskurs weiter fortgesetzt haben. Nach wie vor sind die Analysten fast ohne Ausnahme bullish für den im Nasdaq 100 gelisteten Konzern.

Analysten raten mehrheitlich zum Kauf
Laut dem Nachrichtenunternehmen Bloomberg stufen aktuell 52 Experten die Aktie mit „Kaufen“ ein. Nur einer davon sagt „Halten“, und ebenfalls nur einer spricht eine Verkaufsempfehlung aus. Das Kursziel liegt dabei im Schnitt bei 2.262 US-Dollar und damit um rund 15 Prozent über dem aktuellen Kursniveau.

Für das zweite Quartal rechnen die Analysten laut Bloomberg mit einem bereinigten Gewinn je Aktie von 8,18 US-Dollar. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) dürfte demnach bei 3,5 Mrd. US-Dollar liegen und der Umsatz bei 62,5 Mrd. US-Dollar.

Starkes Cloud-Geschäft
Besonders gespannt sind viele Anleger darauf, ob Amazons Wachstumsmaschine AWS den Erfolgskurs weiter fortsetzt. Im ersten Quartal des laufenden Jahres verzeichnete die Cloud-Sparte Umsatzerlöse in Höhe von 7,7 Mrd. US-Dollar. Das bedeutete ein sattes Plus von 41 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2018. Im zweiten Quartal dürfte Amazon nach der Prognose von Morgan Stanley in dieser Sparte Erlöse von 8,6 Mrd. US-Dollar verbuchen, was ein Plus von 42 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bedeuten würde.

Tolle Vorgaben vom ersten Quartal
Dank der hervorragenden Entwicklung des Cloud-Bereichs verbesserte sich der Umsatz im ersten Quartal um 17 Prozent auf 59,7 Mrd. US-Dollar. Unter dem Strich wurde ein Gewinn von 3,6 Mrd. US-Dollar erzielt (7,24 US-Dollar pro Aktie). Das entsprach einem massiven Anstieg von 119 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum.

+37 Prozent p.a.
An der Börse hat sich Amazon langfristig als hervorragendes Investment bewährt. So ging es für die Notierungen in den vergangenen 10 Jahren im Schnitt um 37 Prozent jährlich nach oben.

Massiver Rücksetzer 2018
Wie es für einen Tech-Konzern aber nicht unüblich ist, setzte die Aktie zwischenzeitlich immer mal wieder deutlich zurück. Ein Beispiel hierfür gab es im zurückliegenden Jahr. Nachdem Amazon im September auf ein neues Allzeithoch bei 2.039 US-Dollar geklettert war, wechselte der Kurs in den Konsolidierungs-Modus. Dabei setzte Amazon bis zum Dezember in der Spitze bis auf 1.307 US-Dollar und damit um 36 Prozent zurück.

Allzeithoch im Visier
Seit dem Tief vom Dezember arbeiteten sich die Notierungen unter deutlichen Schwankungen bis aktuell wieder in den Bereich der 2000er-Marke nach oben. Charttechnisch reicht damit jetzt eine feste Handelssitzung aus, um wieder das 2018er-Allzeithoch in Angriff zu nehmen. Gelingt der Ausbruch, ist die Bahn nach oben frei. Die nächsten Kursziele stellen sich dann auf die runden Marken bei 2.100 und 2.200 US-Dollar.

Fazit
Die Chancen stehen gut, dass Amazon mit den Quartalszahlen am Donnerstag erneut punkten kann. Vor allem die Cloud-Sparte ist sehr wachstumsstark und dürfte die Umsätze und den Gewinn weiter befeuern. Deshalb dürfte die Amazon-Aktie in Kürze ein neues Allzeithoch und damit ein massives charttechnisches Kaufsignal generieren. Die Aktie bleibt ein Kaufkandidat.

Anleger, die von der Stärke von Amazon überzeugt sind, können mit einem Turbo Long auf Amazon (WKN: MF9E71 / ISIN: DE000MF9E714) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren. Skeptiker haben mit dem Turbo Short (WKN: MF6RZA / ISIN: DE000MF6RZA6) die Chance, auf sinkende Kurse zu setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Amazon

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Der starke Internet-Handel und florierende Cloud-Dienste haben die Gewinne von Amazon (WKN: 906866 / ISIN: US0231351067) erneut ansteigen lassen. Da die Ausgaben aber kräftig zugelegt haben, konnte der weltweit führende Online-Händler nicht an die hervorragenden Zahlen der Vorquartale anknüpfen. Der Gewinn legte deshalb im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nur um 4 Prozent auf …. […]