Was ist nur mit dem Ölpreis los?

Wichtige Förderländer denken darüber nach, ihre Ölproduktion zu reduzieren. Doch reicht das aus, um den Absturz beim Ölpreis aufzuhalten? Kündigt der Einbruch beim Ölpreis eine Rezession der Weltwirtschaft an?

Hedge Fund in Nöten – Crash-Gefahr?

In den USA scheint ein Hedge Fund in eine massive Schieflage geraten zu sein. Wie man hört, handelte er den Spread Crude Oil-Long gegen Natural Gas (Erdgas) short. Die Position lief großartig, doch mit den Entwicklungen der letzten Tage und Wochen hat sich die Lage für den Hedge Funds um 180 Grad gedreht, riesige Verluste sind angefallen.

Gold: Der Aufwärtstrend wurde durchbrochen

In der vergangenen Woche stiegen die US-Aktienmärkte an, der DAX blieb dagegen auf Wochensicht fast unverändert. Immerhin steht die „Börsenampel“ jetzt auf „Gelb“. Der Ölpreis gab weiter nach, ebenso Gold. Setzt sich dieser Trend fort?

Silber: Was macht der kleine Gold-Bruder?

Kann sich Silber endlich aus dem Schatten des großen Bruders Gold befreien?

Xetra-Gold spürt Nachfrageanstieg bei Goldfonds

Der seit Ende September wieder gestiegene Goldpreis hat auch die Nachfrage nach Xetra-Gold deutlich ansteigen lassen. Der Bestand des europaweit führenden Gold-Wertpapiers, bei dem das Edelmetall physisch hinterlegt wird, hat die Marke von 180 Tonnen überschritten. Das verwahrte Vermögen liegt aktuell bei 6,2 Mrd. Euro.
video

Mick Knauff: „Die heißen Themen sind Cannabis-Aktien und Bitcoin“

Gerade erst hat Kanada Cannabis für Anbau und Konsum legalisiert. Und auch in Deutschland besteht ein großes Interesse an den Cannabis-Aktien, die über die Frankfurter Börse gehandelt werden. "Das ist ein großes Thema. Und bei Kryptowährungen finde ich die Technologie dahinter - also Blockchain - sehr interessant", sagt Börsenexperte Mick Knauf im Interview mit Inside Wirtschaft-Chefredakteur Manuel Koch.

Glänzt Gold bald wieder?

Wird Gold wieder zum Leben erweckt? Noch ist es etwas zu früh, hier die nächste Aufwärtsbewegung auszurufen, aber die charttechnische Situation ist mindestens interessant bis konstruktiv...

Ölpreis bleibt unter Druck

In der vergangenen Woche stiegen die Aktienmärkte deutlich an: Dem DAX gelang ein Kursplus von 2,8 Prozent. Allerdings steht die „Börsenampel“ weiterhin auf „Rot“. Der Ölpreis gab weiter nach und bildete mit seinem neuen Shortsignal einen kurzfristigen Abwärtstrend.

Öl und die Saudi-Arabien-Frage

Die Ölpreiserholung geriet zuletzt ins Stocken. Werden wir doch keine Preise von 100 US-Dollar und mehr pro Barrel sehen?

Enttäuschung für die Ölpreis-Bullen

Wie befürchtet gaben die Aktienindizes in der vergangenen Woche weiter nach, und zwar deutlich. Der DAX verlor 3,3 Prozent an Wert, während es im S&P 500 und Nasdaq Comp. Ebenfalls um knapp 4 Prozent in die Tiefe ging. Die „Börsenampel“ steht auf „Rot“. Auch der Ölpreis gab deutlich nach, -2,4 Prozent. Sein Chart signalisiert jetzt nicht mehr „Long“, sondern „Halten“.

Gold und der Dollar

Gold hatte zuletzt keine besonders gute Zeit. Doch nun, da die Börsen in Turbulenzen geraten sind, könnte die Stunde des Sicheren Hafens Gold starten.

Anleger blicken auf den Ölpreis und den US-Dollar

In der vergangenen Woche haben sich die Aktienmärkte beruhigt. Die Schwankungsbreite ging zurück. Für eine „Entwarnung“ ist es jedoch noch deutlich zu früh. Die „Börsenampel“ steht auf „Rot“. Der Ölpreis hat sich binnen Wochenfrist um 2,5 Prozent verbilligt. Andererseits haben die kurzfristigen Zinsen, 2-jährige US-Staatsanleihen (T-Notes) erneut zugelegt auf jetzt 2,92 Prozent. Das dürfte den US-Dollar weiter beflügeln und die Aktienmärkte tendenziell belasten.

Xetra-Gold: Das europaweit führende Gold-Wertpapier

Mehr als 1.000 Anleger haben sich seit der Einführung der Inhaberschuldverschreibung Xetra-Gold (WKN: A0S9GB / ISIN: DE000A0S9GB0) im Jahr 2007 für eine Auslieferung ihres physisch hinterlegten Goldes entschieden. Das Volumen beläuft sich auf insgesamt 4,9 Tonnen.

Ölpreisanstieg: Jetzt geht’s erst so richtig los

In der vergangenen Woche gaben die wichtigsten Aktienmärkte deutlich nach. Im DAX ging es um 1,1 Prozent ins Minus. Noch ist an den Börsen alles „im Lot“. Jedoch beachten Sie Ihre Stoppkurse, die gerne auch etwas kürzer gezogen werden dürfen. Interessantes hat sich auch bei Rohöl getan.

Lässt sich der Ölpreisanstieg noch aufhalten?

Einige Marktteilnehmer sehen schon wieder Rohölpreise von mehr als 100 US-Dollar pro Barrel. Bis dahin ist es noch ein weiter Weg, allerdings liegen dreistellige Notierungen nach vielen Jahren inzwischen wieder im Bereich des Möglichen.