voestalpine: Großes Wachstumspotenzial im E-Autobereich?

1
voestalpine könnte erheblich vom Vormarsch der E-Autos profitieren. Ist die Aktie deshalb ein Turnaround-Kandidat?

voestalpine: Schlag auf Schlag…

2
Beim österreichischen Technologie- und Stahlkonzern voestalpine (WKN: 897200 / ISIN: AT0000937503) war man in diesen Tagen sehr fleißig. Während man sich mit den Sturmschäden am Werk in Corpus Christi, Texas beschäftigen musste, wurde ein neues High-Tech-Drahtwalzwerk eröffnet. Jetzt ging es rasant weiter.

ThyssenKrupp-Wettbewerber voestalpine schlägt sich tapfer

1
Die Aktie des österreichischen Stahlkonzerns voestalpine (WKN 897200) gehört am Dienstag zu den Top-Performern im österreichischen Leitindex ATX. Während die Umsätze in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2014/15 (April bis Dezember) trotz einer Abkühlung der Konjunktur stabil gehalten werden konnten, sorgten Einmaleffekte für deutliche Zuwächse auf der Ergebnisseite.

Strabag darf sich freuen

0
Der österreichische Baukonzern Strabag überzeugte zuletzt unter anderem mit einem Rekordauftragsbestand. Die guten Zahlen und das Wachstum der europäischen Baubranche dürften auch der Strabag-Aktie letztlich Schub verleihen.

Strabag: Neue Aufträge

2
Der österreichische Baukonzern Strabag (WKN: A0M23V / ISIN: AT000000STR1) konnte zuletzt mit ordentlichen Geschäftszahlen aufwarten. Die Kursperformance der Strabag-Aktie kann sich ebenfalls sehen lassen. Seit Jahresbeginn steht ein Kursplus von mehr als 10 Prozent zu Buche. Und nun gab es erneut gute Nachrichten.

Raiffeisen Bank International: Kapitalerhöhung gut weggesteckt

0
Die Raiffeisen Bank International AG (RBI) betrachtet Österreich, wo sie als eine führende Kommerz- und Investmentbank tätig ist, und Zentral- und Osteuropa (CEE) als ihren Heimmarkt. Mit einem Paukenschlag wartete die RBI gleich zu Beginn des neuen Jahres auf: Am 8. Januar kündigte das Geldinstitut an, Möglichkeiten auszuloten, ihre Kapitalbasis umfassend zu stärken und das ausstehende Partizipationskapital von 2,5 Mrd. zeitnah vollständig oder teilweise zurückzuzahlen.

GEWINN-Messe 2014: Geldanlage mit Zukunft

0
In turbulenten (Börsen)Zeiten wie diesen ist es für Anleger nicht immer einfach, die Ruhe zu bewahren und den Durchblick zu behalten. Die Lösung? Die GEWINN-Messe! Sie bietet im persönlichen Gespräch Orientierung für Profis und Einblick für Debütanten am Finanzparkett. Kommen Sie am 16. und 17. Oktober 2014 in das Messe Wien Congress Center.

Voestalpine: „Deutliche Belebung“

0
Die weltweit tätige Voestalpine-Gruppe (WKN 897200) ist ein stahlbasierter Technologie- und Industriegüterkonzern. Der gesamte fünfköpfige Voestalpine-Vorstand fand sich in Wien ein, um den Journalisten auf der Bilanzpressekonferenz Rede und Antwort zu stehen. Wolfgang Eder, Chef des Führungsgremiums, zeigte sich optimistisch.

Voestalpine: In der „Stahlwelt“ einen ATX-Konzern im Wandel erleben

0
Als deutscher Anleger verbindet man den ATX-Riesen Voestalpine (WKN 897200) nach wie vor zu Unrecht ausschließlich mit dem Stahlsektor. Doch mit dem schmutzigen Image eines Stahlkochers haben die Linzer längst nichts mehr gemein. Das werden auch die morgigen Zahlen wieder einmal zeigen.

C.A.T. oil: Insiderdeal sorgt für Verstimmung

0
Die im SDAX gelistete Aktie des Ölfeldausrüsters C.A.T. oil (WKN A0JKWU) gehörte in diesem Jahr zu den Überfliegern an der Börse. In der Spitze konnte das Papier seit Jahresbeginn seinen Wert um mehr als 250 Prozent steigern. Angesichts einer solchen Performance ist es natürlich angebracht auch einmal Gewinne mitzunehmen. Allerdings sieht man es an der Börse gar nicht gerne, wenn dies ein Großaktionär macht. Daher büßt die C.A.T. oil-Aktie am Mittwoch fast 20 Prozent ein, nachdem die CAT. Holding ein größeres Aktienpaket verkauft hatte.

Telekom Austria: Kurspotenzial ausgeschöpft

0
Bei der Telekom Austria (WKN 588811) läuft es nicht rund. Schaut man sich die aktuellen Zahlen an und berücksichtigt zudem die für Privatanleger zunehmend schwierige Aktionärsstruktur dürfte man auf dem aktuell hohen Kursniveau am besten leise servus sagen. Die nahende Kapitalerhöhung macht zudem wenig Lust auf weitere Experimente. Das Kurspotenzial dürfte inzwischen ausgeschöpft sein.

Vienna Insurance: Halbjahresbilanz fällt ins Wasser

1
Im vergangenen Geschäftsjahr profitierte die Versicherungsbranche noch von einer ungewöhnlich niedrigen Zahl an Naturkatastrophen. Beim österreichischen Versicherer Vienna Insurance (WKN A0ET17) reichte es im Gesamtjahr 2012 sogar zum höchsten Gewinn der Unternehmensgeschichte. In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres musste der Versicherer jedoch mit den Folgen der europäischen Flutkatastrophe fertig werden, so dass der Periodenüberschuss im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 38,7 auf 146,5 Mio. Euro schrumpfte.

Dividendenstudie Österreich: Renditejäger kommen auf ihre Kosten

0
WERTENTWICKLUNG hat erstmals eine Dividendenstudie für Österreich vorgestellt. Obwohl der 2007er-Ausschüttungsrekord in weiter Ferne liegt, stechen einige Aktien besonders positiv hervor. Beispielsweise der Gastro-Titel Do & Co (WKN 915210).

Warum gerade Kleinanleger sich in großer Gefahr befinden…

2
Vergangene Woche hatte ich die Gelegenheit am Fidelity Media Forum in London teilzunehmen. Fidelity zählt als eine der weltweit größten Fondsgesellschaften zu den bedeutendsten internationalen Investoren und ist als solcher in gewisser Weise der direkte Konkurrent jedes Kleinanlegers. Beide versuchen, Chancen möglichst frühzeitig zu erkennen und rasch zu nutzen.

Strabag: Ein neuer Meilenstein

1
Dass Strabag (WKN: A0M23V / ISIN: AT000000STR1) im ersten Quartal 2017 einen Verlust eingefahren hat, ist kein Beinbruch. Schließlich ist dies bei Baukonzernen aufgrund der Wintermonate gang und gäbe. Zumal die Österreicher auch noch mit einigen anderen Kennzahlen punkten konnten.
RSS-Feed
Facebook
YouTube
LinkedIn
Instagram