Daimler: Nur ein kleiner Schock

Nach einer weiteren Gewinnwarnung on Daimler verlor die Aktie der Schwaben am Freitagnachmittag deutlich an Wert. Allerdings gingen die schlechten Nachrichten bei der Vielzahl an nicht gerade erfreulichen Meldungen rund um den Automobilsektor fast schon unter.

Wird die HeidelbergCement-Aktie nun durchgereicht?

So langsam nehmen die Sorgen um die Konjunkturentwicklung zu. Denn ein Unternehmen nach dem anderen muss seine Prognosen zurückschrauben oder muss davon berichten, dass die Gewinne im abgelaufenen Quartal doch nicht so hoch ausgefallen sind, wie dies noch vor wenigen Wochen erwartet worden war. Jüngstes Beispiel ist HeidelbergCement (WKN: 604700 / ISIN: DE0006047004).

SAP wird die Sache mit der Profitabilität in den Griff bekommen

Anleger zeigten sich am Donnerstag im Fall von SAP angesichts der schwächeren Profitabilität im dritten Quartal 2018 enttäuscht, dafür überzeugte das Cloud-Wachstum. Dieses sorgt auch für positive Zukunftsaussichten.

CMC Markets Academy: Das Scannen von Momentum-Aktien

Im amerikanischen Sport wird gerne vom Momentum gesprochen. Auch an den Aktienmärkten kennt man das Momentum. Wenn Titel besonders viel Schwung haben, ist eine starke Kursperformance zu erwarten. Wie erkennt man aber Aktien mit besonders viel Momentum?
video

ZertifikateAwards: Hoffentlich gibt’s Lachs!

Fisch kommt immer öfter auf den Tisch. Diesen Trend können Anleger mit dem Nordic Fish Farmer Index-Zertifikat für ihr Depot „einfangen“.

Evotec geht den nächsten Schritt

Die Evotec AG ((WKN: 566480 / ISIN: DE0005664809) und Ferring Pharmaceuticals gaben heute den Beginn einer strategischen Allianz zur Erforschung und Entwicklung niedermolekularer Therapien zur Behandlung von Patienten mit Fertilitätsproblemen und gynäkologischen Erkrankungen bekannt.

Profitieren Hornbach Baumarkt und Villeroy & Boch wirklich (noch) vom Bauboom?

Die Immobilienpreise klettern. Die Grundstückspreise klettern. Die Preise der Bauunternehmen klettern. Ein Schlaraffenland-Szenario für die Baubranche könnte man meinen. Doch nicht alle Anbieter profitieren wirklich. Auch bei Villeroy & Boch (WKN: 765723 / ISIN: DE0007657231) und Hornbach Baumarkt (WKN: 608440 / ISIN: DE0006084403) sollten Anleger vielleicht lieber zweimal hinsehen...

Siemens Healthineers ist alles andere als ein Billigheimer

Wenn die Börse kränkelt, braucht man da als Anleger vielleicht Aktien aus dem Gesundheitssektor im Depot, wie vielleicht Siemens Healthineers, weil diese womöglich weniger konjunktursensitiv sein könnten? Getreu dem Satz: Leiden haben die Leute (leider) immer. Und um diese Krankheiten zu erkennen und behandeln zu können, braucht es bildgebende Diagnostik, die Siemens Healthinieers liefert.

SAP: Technologiewerte stehen jetzt besonders im Fokus

Bis auf 108,52 Euro war die SAP-Aktie Ende September gestürmt, ehe die Marktkonsolidierung auch das Papier von Deutschlands größtem Software-Unternehmen erfasste. Aktuell bewegt sich der Titel im Bereich um 98 Euro, hat also vom Hoch knapp zehn Prozent verloren. Kurzfristig hat sich dabei das charttechnische Bild etwas eingetrübt, der langfristige Aufwärtstrend ist aber weiter intakt.

Drägerwerk: So wird das nichts…

Die Aktie des Medizin- und Sicherheitstechnikherstellers Drägerwerk geriet am Dienstag erneut unter Druck. Dieses Mal wirkte ein negativer Analystenkommentar als Belastungsfaktor. Zuvor waren wa negative Wechselkurseinflüsse und hohe Kosten, die dem TecDAX- und SDAX-Uternehmen zu schaffen machten.

Wirecard: Starke Vision!

Wirecard hat beeindruckende Langfristziele vorgelegt, doch die Aktie ist im Korrekturmodus. Als Alternative ist eine Express Aktienanleihe Protect von UniCredit interessant.

Diesel? Benzin? Gas? Elektro? Egal! Delignit hat für alle Autos was zu bieten…

Die börsennotierte Delignit AG ist ein Hersteller ökologischer, Laubholz basierter Produkte und Systemlösungen und mit seinen Produkten Zulieferer für die Automobil-, Bahn- und Luftfahrtindustrie. Kürzlich erst konnte die 76-prozentige Tochter der Industrieholding MBB SE auch im Bereich Campingfahrzeuge einen ersten Fuß in die Tür bekommen und einen fetten langfristigen Auftrag an Land ziehen.

Covestro und die Bodensuche

Schon Anfang Juni hatte der damals frisch installierte Covestro-Vorstandschef Markus Steilemann erklärt, dass ein drohender Handelskrieg ihm keine Sorgen bereite. Im August, nach der Veröffentlichung guter Halbjahreszahlen, erhöhte Covestro dann sogar seine Prognose für das Gesamtjahr und auch die vielen Analysten waren und sind noch immer in der Regel eher optimistisch für die Covestro-Aktie.

Ceconomy: Kann es noch schlimmer kommen?

Die Frage ist doch jetzt: Kann es bei Ceconomy (WKN: 725750 / ISIN: DE0007257503) noch schlimmer kommen? Nach Gewinnwarnungen und Warnungen vor noch kleineren Gewinnen feuert der Aufsichtsrat nun Ceconomy-Chef Pieter Haas mit sofortiger Wirkung – im gegenseitigem Einvernehmen – und Finanzvorstand Mark Frese demnächst durch eine einvernehmliche Aufhebung des Arbeitsvertrags...

Tesla: Jetzt geht’s erst richtig los!

Tesla (WKN: A1CX3T / ISIN: US88160R1014) geriet zuletzt vor allem wegen eines Twitter-Tweets seines Chefs Elon Musk unter Druck. Doch auch aus Sicht der Point & Figure Charttechnik ist die Aktie des kalifornischen Elektrowagenbauers verkaufenswert.