In der Halbleiter-Branche kam es zu Lieferengpässen und Verzug. Dies sorgte bei vielen Autobauern für Produktionsausfälle und vorübergehende Werkschließungen.
Elektrofahrzeuge sollen ein wichtiger Bestandteil der Mobilität der Zukunft sein. Die Automobilhersteller werkeln an einer Vielzahl neuer elektrisch angetriebener Modelle. Selbst im Motorsport hält die Elektromobilität Einzug und schickt sich an, zur neuen Königsklasse aufzusteigen. Entsprechend interessant bleibt eMobility auch als Anlagethema.
Mit den Partnern Stellantis und TotalEnergies will sich die Daimler-Pkw-Marke Mercedes-Benz den am Elektroauto-Markt so wichtigen Zugriff auf Batterien sichern.
NVIDIA konnte überzeugende, über den Markterwartungen liegende Quartalszahlen präsentieren. Diese Gelegenheiten nutzen einige Anleger nach der steilen Kursrallye der vergangenen Monaten für Gewinnmitnahmen. Doch schon bald könnte der Grafikprozessoren-Spezialist wieder abheben.
Guter Lauf für NVIDIA: Am vergangenen Dienstag kletterten die Kurse auf ein neues Jahreshoch bei 211,86 USD! Das war die gute Nachricht, jetzt kommen die etwas schlechteren...
Vor gut vier Wochen schon haben wir festgestellt, dass in der NVIDIA-Aktie aktuell "ordentliches Aufwärtspotenzial" steckt. Was allerdings, direkt nach dem Sprung über den GD200 und das Juli-Top knapp unterhalb von 180 USD, erstmal durch einen (trendbestätigenden) Rücksetzer bis an die 150-Dollar-Marke gekontert wurde. Auf diesem Kurslevel bildete sich zuletzt ein Boden aus, von dem aus die Notierungen wieder nach oben durchstarteten.